Hügel der blutigen Stiefel (Zwei hau’n auf den Putz)

Hügel der blutigen Stiefel (weitere Filmtitel: „Zwei hau’n auf den Putz“ und „Hügel der Stiefel“) ist der 4.Film in dem Bud Spencer und Terence Hill gemeinsam vor der Kamera stehen.


Hügel der blutigen Stiefel Schriftzug

Filmdaten

Titel:Hügel der blutigen Stiefel
Original Titel:La collina degli stivali
Englischer Titel: Boot Hill
Erscheinungsjahr:1969
Produktionsland:Italien
Originalsprache:Italienisch
Laufzeit:96 Minuten
Altersfreigabe:FSK 12
Genre:Western
Alle internationalen Titel anzeigen

Bulgarien (bulgarisch): Планината на ботуша
Dänemark (dänisch): Gode guldminer til slet spil / Pas på, vi smadrer det hele
Finnland (finnisch): Tre järnhårda killar / Veristen saappaiden kukkula
Frankreich (französisch): Griffe pour griffe / L’or de Liberty Ville / La colline des bottes / Trinita va tout casser
Griechenland (griechisch): …kai i sfaliara peftei synnefo! / O lofos tis ekdikiseos
Italien (italienisch): La collina degli stivali
Jugoslawien (jugoslawisch): Brdo čizama
Norwegen (norwegisch): Hett bly på Boot Hill
Portugal (portugiesisch): A Colina dos Homens Maus / A Colina dos Sarilhos / Trinity – A Colina dos Homens Maus
Schweden (schwedisch): De blodiga stövlarnas kulle
Slowenien (slowenisch): Gric skornjev
Spanien (spanisch): La colina de las botas / La colina de Trinity / Vamos a matar con Trinity
Türkei (türkisch): Batinin 4 devi dönüyor
Ungarn (ungarisch): Akik csizmában halnak meg (Csizmadombi fenegyerek)
USA / UK (englisch): Boot Hill / Boot Hill: Trinity Rides Again / Boots Hill / The Magnificent Two / Trinity Rides Again
* Erklärung zur Sprachbezeichnung auf der Filmografie Übersichtsseite.

[collapse]

Filmstab

Regie:Giuseppe Colizzi
Produktion: Giuseppe Colizzi, Enzo D’Ambrosio
Drehbuch:Giuseppe Colizzi
Musik:Carlo Rustichelli
Kamera:Marcello Masciocchi
Schnitt:Tatiana Casini Morigi
Filmstab im Detail anzeigen

Regie: Giuseppe Colizzi; Regieassistent: Luigi Mangini, Albino Cocco; Produktion: Manolo Bolognini (Ausführender Produzent); Carlo Giovagnorio (Produktionsinspektor); Raffaello Forti (Verwalter); Paolo Frascà, Edward L. Montoro (Allgemeiner Organisator); Produktionsfirma: Dino de Laurentiis Cinematografica; Elios Film; Crono Cinematografica; San Marco S.p.A.; Drehbuch: Giuseppe Colizzi (Geschichte und Drehbuch); Musik:Carlo Rustichelli; Gianfranco Plenizio (Musik Regie); Riz Ortolani, Giuseppe Colizzi (Komponist von „Sotto la Panca“); Kamera: Marcello Masciocchi (Direktor Fotografie/Kamera); Angelo Novi (Standfotograf, Setfotograf); Tullio Marini (Chefelektriker); Antonio Schiavo Lena (Maschinenbediener/Kameraführer); Claudio Tondi, Massimo Carlini (Kameraassistent); Rocco Fusco (Chefingenieur); Schnitt: Tatiana Casini Morigi (Filmschnitt/ Montage); Lucia Grilli, Claudia Vivenzo (Schnittassistenz); Filmbauten: Gastone Carsetti (Szenografie); Stunt-Koordinator: Nazzareno Zamperla; Kostüme: Marisa Crimi; Maske: Marcello Ceccarelli (Visagist); Mario Di Salvio (Visagist Assistent); Frisuren: Fausto De Lisio (Friseur); Ton: Raffaele Del Monte, Francesco Groppioni (Tontechniker); Script/Continuity: Renata Franceschi (Script Supervisor); Spezialeffekte: Celeste Battistelli;

[collapse]

Darsteller

Name DarstellerName im FilmDeutsche Synchronstimme
Terence HillCat StevensPeer Schmidt
Bud SpencerHutch Bessy / DanBenno Hoffmann
Woody StrodeThomasWolfgang Hess
Lionel StanderMamy / Mimi / Bimbo (Direktor vom Zirkus)Anton Reimer
Eduardo CiannelliBoone / Moore (Gouverneur)Robert Klupp
Victor BuonoHoney FisherHerbert Weicker
Remo CapitaniFreier
Dan SturkieGoldgräber

Die Angaben der Deutschen Synchronstimmen in dieser Tabelle beziehen sich alle auf die Synchronsprecher der original Kinofassung von 1970. In den weiteren Fassungen von 1978 und 1983 wurden andere Synchonsprecher eingesetzt. Mehr dazu unter wissenswertes (siehe weiter unten).

Weitere Darsteller

Name Darsteller | Name im Film | Deutscher Synchronsprecher

Nazzareno Zamperla | Zirkusartist | Tommi Piper
Enzo Fiermonte | Sharp | Otto Preuss
George Eastman | Baby Doll | –
Alberto Dell’Acqua | Zirkusartist | –
Glauco Onorato | Finch | –
Dante Cleri | Assistent von Fisher | –
Leslie Bailey | Joe | –
Maurizio Manetti | Mr. Pitt | –
Adriano Cornelli | Zirkusclown | –
Antonio De Martino | Zirkusclown | –
Arnaldo Fabrizio | Zirkusclown | –
Gaetano Imbrò | Gangster | –
Luciano Rossi | Ladenbesitzer | Manfred Seipold
Romano Puppo | Gangster | –

[collapse]

Filmhandlung

Die Handlung beschreibt die Flucht von Cat Stevens vor der sogenannten Finch-Bande. Dieser wird dabei verwundet und sucht Zuflucht bei einem fahrenden Zirkus. Durch die Hilfe der Artisten werden allerdings die Mitglieder der Finch-Band auf den Plan gerufen und unbewusst angelockt. Diese töten Joe, den Artistenpartner von Thomas, woraufhin dieser Rache schwört und sich Cat Stevens anschließt. Die beiden Männer ziehen von da an gemeinsam los, auch wenn sie nicht die gleichen Motive haben. Cat wird von anderen Dingen angetrieben, er erfuhr nämlich von seinem Freund Sharp, dass in der kleinen Goldgräberstadt Kingstonville äußerst korrupte Machenschaften des Bürgermeisters an der Tagesordnung sind. Dieser ließ sich mit der Finch-Bande ein, um an die Grundstücke der Goldschürfer zu gelangen. In fast allen betroffenen Fällen erfolgte dies mit gewaltsamer Zwangsenteignung.

Hügel der blutigen Steifel Film von 1969 mit Bud Spencer und Terence Hill
Hutch Bessy / Dan (Bud Spencer) und Cat Stevens (Terence Hill)

Das Trio schlägt zurück

Cat heuert zur Verstärkung seinen alten Freund Hutch Bessy an, der Finch, den Kopf der Bande, schon einmal hinter Schloss und Riegel gebracht hat. Als das Trio die Stadt erreicht klären sie den Regierungsbeamten Boone über alles auf. Auch Hutchs Kumpel Baby Doll ist mit von der Partie. Es folgt eine Zirkusvorstellung in der Stadt, in welcher die Ganoven so provoziert werden, dass eine groß angelegte Schießerei entsteht. Dabei werden neben Finch auch die meisten seiner Banditen getötet. Der Bürgermeister allerdings, wird den Goldgräbern ausgehändigt, woraufhin diese Lynchjustiz betreiben. Am Schluss kommt es bei der großen Schlacht schließlich zum Showdown.


Trailer


Drehorte

Der Film wurde an unterschiedlichen Orten in Spanien gedreht.


Filmsprüche

Cat Stevens: Machs dir bequem aber lass die hand möglichst weit vom Schiesseisen, sonst bekommst du eine Bleiladung bevor du Piep sagen kannst!
Hutch Bessy: Sehr richtig! Legt die Händchen hübsch auf eure weichen Birnen!
Cat Stevens: Komm runter Bulle! Wie bist du den in den Taubenschlag da oben reingekommen? Kannst du fliegen?


Wissenswertes

Unterschiedliche Versionen

Unter dem Titel „Hügel der Stiefel“ wurde die Originalversion „Hügel der blutigen Stiefel“ in der DDR durch die DEFA neu synchronisiert und wurde dort im Jahre 1983 in den Kinos ausgestrahlt. Diese DDR Version hat eine geringere Spielzeit als das Original.
„Zwei haun auf den Putz“ ist die Comedy Version des Originalfilms „Hügel der blutigen Stiefel“ und wurde 1978 dafür neu synchronisiert. Durch die unterschiedlichen Synchronisationen gab es auch verschiedene Synchronsprecher.

Darsteller Name - Rollen NameHügel der blutigen Stiefel (Kinofassung von 1970)
Zwei hau'n auf den Putz (Comedy-Fassung von 1978)Hügel der Stiefel (DEFA-Fassung von 1983)
Bud Spencer - Hutch BessyBenno HoffmannWolfgang HessUlrich Voß / Hartmut Neugebauer (Nachsynchronisation)
Terence Hill - Cat StevensPeer Eugen Georg SchmidtThomas DannebergErnst Meincke
Victor Buono - Honey FisherHerbert WeickerMartin HirtheRoland Knappe /Hartmut Neugebauer (Nachsynchronisation)
Woody Strode - ThomasWolfgang HessEdgar OttHelmut Müller-Lankow
Eduardo Ciannelli - BooneLeonard (Leonhard) Steckel / Robert KluppFriedrich Wilhelm BauschulteWerner Dissel / Thomas Reiner (Nachsynchronisation)
Lionel Stander - Mamy (Mimi)Anton ReimerArnold MarquisKarl-Maria Steffens
Luciano Rossi- Sammy (Ladenbesitzer)Manfred SeipoldRolf SchultJörg Knochée (Knoche) / Kai Taschner (Nachsynchronisation)
Nazzareno Zamperla - Frank (Zirkusartist)Tommi Piper
Raffaele Mottola -Mr. Trouble / Mr. CollinsKlaus MiedelHelmut Geffke

Hügel der blutigen Stiefel ist der letzte Teil der Trilogie um die Westernhelden Cat Stevens und Hutch Bessy.

Mit Gott vergibt… Django nie / Zwei vom Affen gebissen / Gott vergibt – wir beide nie kam der erste Teil im Jahre 1967 heraus.  Ein Jahr später wurde mit Vier für ein Ave Maria der zweite Teil veröffentllicht.

Filmmusik

Die Musik zum Film stammt aus der Feder von Carlo Rustichelli.


Titelsong MP3

Hier könnt ihr euch den Titelsong La collina degli stivali anhören.


Hügel der blutigen Stiefel – Bud Spencer und Terence Hill Film von 1969

Bildquellen: DVD