Christian Rode

Christian Rode war ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Mitgestalter diverser Hörspiele. Er wurde am 20.Juli 1936 geboren und starb am 15.Februar 2018. Rode wurde 81 Jahre alt.

Christian Rode
Christian Rode
Bürgerlicher Name:Christian Rode
Geburtsdatum:Montag, den 20.07.1936
Gestorben am:Donnerstag, den 15.02.2018
Geburtsort:Hamburg (Deutschland)
Sterbeort:Berlin (Deutschland)
Sternzeichen:Krebs
Augenfarbe:blau

Leben und Karriere

Seine Karriere begann 1956 und dauerte bis zu seinem Tod an. Als Schauspieler erlangte er Berühmtheit in solchen Filmen wie „Brennt Paris?“ mit Belmondo oder „Akte Odessa“ mit Voight. Als Hörspielsprecher machte er sich einen Namen vor allem im Hörspiel „Sherlock Holmes“. Nach ihm ist eine Sprecherschule genannt, die von Carmen Molinar, seiner Kollegin, gegründet wurde.

Synchronsprecher-Tätigkeit

In seiner Rolle als Synchronsprecher gab er seine Stimme mehr als 600 unterschiedlichen ausländischen Schauspielern. Seine bekannteste Synchronsprecherarbeit der letzten Zeit war die Stimme des Detectiv Joe Fontana in „Law und Order“.

Synchronisationen für Spencer/Hill Filme

Er war sowohl in Bud Spencer Solofilmen zu hören, als auch in Solofilmen von Terence Hill.

In folgenden Bud Spencer und Terence Hill Filmen (als Duo) ist er zu hören:

    1. Zwei Missionare – (Mario Erpichini als Spielcasinobesitzer)
    2. Zwei sind nicht zu bremsen – (Giancarlo Bastianoni als Sammy)


Bildquellen:https://www.youtube.com/watch?v=OrXcctZ_3eU