Gilberto Galimberti

Gilberto Galimberti wurde am 25. Februar 1933 in Rom (Italien) geboren und starb am 16. Juni 2017 im Alter von 84 Jahren ebenda.

Gilberto Galimberti
Gilberto Galimberti als Pokerspieler im Saloon in „Vier Fäuste für ein Halleluja“


Bürgerlicher Name:Gilberto Galimberti
Geburtsdatum:Samstag, den 25.02.1933
Gestorben am:Freitag, den 16.06.2017
Geburtsort:Rom (Italien)
Sterbeort:Rom (Italien)
Sternzeichen:Fische
Augenfarbe:braun

Arbeiten als Stuntman und Schauspieler

Gilberto der auch unter dem Pseudonym Gill Roland Bekanntheit erlangte, begann zu Beginn seiner Karriere als Stuntman zu arbeiten. Durch seine Fähigkeiten im Kampfsport Judo, fiel ihm die Arbeit als Stuntman nicht schwer. Vor allem in den 1960er und 1970er Jahren war ein sehr gefragter Waffenmeister und Stuntman.

Im Jahre 1976 gründetet er zusammen mit anderen Kollegen die Acrobat Cinematography Organization und wurde festes Teammitglied in den Filmen mit Tomás Milián.

Gilberto war wie auch u.a. seine Schauspielkollegen Claudio Ruffini, Riccardo Pizzuti, Remo Capitani und Giancarlo Bastianoni als Darsteller und Stuntman in den Bud Spencer und Terence Hill Filmen zu sehen und war durch seinen Einsatz an deren Erfolg beteiligt.


Spencer/Hill Filme mit Gilberto Galimberti

Gilberto Galimberti wirkte in insgesamt drei Filmen zusammen mit Bud Spencer und Terence Hill mit. Zählt man die Solo-Projekte von Bud Spencer und Terence Hill hinzu so kommt er auf 4 Einsätze in denen er zu sehen ist. In seinen Rollen verkörpert er meist den Ganoven oder Bösewicht.

In den folgenden drei Filmen spielte er an der Seite von Bud Spencer und Terence Hill:

1. Hügel der blutigen Stiefel | Name / Rolle im Film: Ganove
2. Die rechte und die linke Hand des Teufels | Name / Rolle im Film: Handlanger vom Major
3. Vier Fäuste für ein Halleluja | Name / Rolle im Film: Pokerspieler im Saloon

Gilberto Galimberti
Gilberto Galimberti in „Vier Fäuste für ein Halleluja“

Filmografie

Liste aller Filme in denen Gilberto Galimberti mitgespielt hat.

Filme aus den Jahren 1960 bis 1969
1962: Die Normannen (I normanni)
1964: Samson gegen die Korsaren des Teufels (Sansone contro il corsaro nero)
1964: Samson und der Schatz der Inkas (Sansone e il tesoro degli Incas)
1964: Herkules gegen die Tyrannen von Babylon (Ercole contro i tiranni di Babilonia)
1968: Django – Melodie in Blei (Uno di piu all’inferno)
1968: Einladung zum Totentanz (… E venne il tempo di uccidere)
1969: Django – Gott vergib seinem Colt (Dio perdoni la mia pistola)

Filme aus den Jahren 1970 bis 1979
1970: Die rechte und die linke Hand des Teufels (Lo chiamavano Trinità)
1970: Spiel dein Spiel und töte, Joe (Un uomo chiamato Apocalisse Joe)
1971: Ein Fressen für Django (W Django!)
1971: In nome del padre, del figlio e della Colt
1971: Vier Fäuste für ein Halleluja (…continuavano a chiamarlo Trinità)
1972: Providenza! – Mausefalle für zwei schräge Vögel (La vita a volte è molto dura, vero Provvidenza?)
1972: Spirito Santo e le 5 magnifiche canaglie
1972: Un animale chiamato… uomo!
1973: Auch Killer müssen sterben (La mano nera – prima della mafia, spencer-hill.de – più della mafia)
1973: Drei Nonnen auf dem Weg zur Hölle (Più forte sorelle)
1973: Sing mir das Lied der Rache (Mi chiamavano ‘Requiescat’ … ma avevano sbagliato)
1975: Von Wölfen gehetzt (Zanna Bianca e il cacciatore solitario)
1976: Tote pflastern seinen Weg (Pronto ad uccidere)
1977: El Macho

Filme aus den Jahren 1980 bis 1989
1981: Eine Kugel für den Bullen (Il carabiniere)

Filme aus den Jahren 1990 bis 1999
1991: Arizona Road (Fuga da Kayenta)


Bildquellen:Screenshots von Szenen aus dem Film