Thomas Danneberg

Thomas Danneberg ist Synchronsprecher, Schauspieler, Dialogbuchautor, Synchronregisseur und Musiker. Er ist DIE deutsche Stimme von Terence Hill.

Thomas Danneberg
Thomas Danneberg
Bürgerlicher Name:Thomas Danneberg
Geburtsdatum:Dienstag, den 02.06.1942
Geburtsort:Berlin
Aktuelles Alter:77 Jahre
Sternzeichen:Zwillinge
Körpergröße:1,82 m
Augenfarbe:braun

Leben

Thomas Danneberg wurde am 02.Juni 1942 in Berlin geboren.

Er gehört zu den bekanntesten und meist beschäftigten Synchronsprechern Deutschlands. Er übernahm in zahlreichen Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill die Synchronisation von Terence Hill (siehe mehr Informationen weiter unten). Seine markante Stimme ist unverwechselbar und einzigartig.

Thomas Danneberg lebt in Berlin, ist aber nicht mehr als Synchronsprecher aktiv.


Synchronisationen für Spencer/Hill Filme

Danneberg ist die bekannteste deutsche Stimme von Terence Hill. Er synchronisierte Terence Hill in nahezu allen Spencer/Hill – Filmen. Wobei er erst mit „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zu Hölle“ der Stammsprecher von Terence Hill wurde.

Filme mit Bud Spencer und Terence Hill (als Duo) in denen er zu hören ist:

  1. Die Troublemaker (Terence Hill als Travis)
  2. Die Miami Cops (Terence Hill als Dough Bennett)
  3. Vier Fäuste gegen Rio (Terence Hill als Elliot Vance / Sebastiano Coimbra)
  4. Zwei bärenstarke Typen (Terence Hill als Rosco Frazer / Agent Steinberg)
  5. Zwei Asse trumpfen auf (Terence Hill als Alan Lloyd)
  6. Das Krokodil und sein Nilpferd (Terence Hill als Slim das Krokodil)
  7. Zwei sind nicht zu bremsen (Terence Hill als Johnny Firpo)
  8. Zwei außer Rand und Band (Terence Hill als Matt Kirby)
  9. Zwei Missionare (Terence Hill als Pater Blauauge / Pater G.)
  10. Zwei wie Pech und Schwefel (Terence Hill als Kid)
  11. Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (Terence Hill als Plata)
  12. Vier Fäuste für ein Halleluja (Terence Hill als Trinity)
  13. Zwei vom Affen gebissen (Terence Hill als Cat Stevens)

Im Film „Vier Fäuste für ein Halleluja“ wurde in der Originalsynchonisation Terence von Hartmut Reck synchonisert. In der Neusynchronisation dann von Danneberg. Ähnlich ist es im Film „Gott vergibt – wir beide nie!“ Hier wurde Hill erst in der Neusynchonisation mit dem neuen Filmtitel „Zwei vom Affen gebissen“ von Danneberg gesprochen.


Synchronsprecher weiterer Schauspieler

Die Liste der großen Namen und Weltstars die Thomas Danneberg synchronisiert hat ist lang. Für folgende Prominente Schauspieler ist er die deutsche Synchronstimme bzw. hat diese in Filmen synchonisiert:

  • Adalberto Maria Merli
  • Adam West
  • Adriano Celentano
  • Aidan Quinn
  • Alain Delon
  • Albert Brooks
  • Aldo Reggiani
  • Alex Rocco
  • Alexander Godunov
  • Alfred Molina
  • Amadeus August
  • Antonio Sabato
  • Arnold Schwarzenegger
  • Barry van Dyke
  • Beau Bridges
  • Billy Connolly
  • Billy Dee Williams
  • Bob Eubanks
  • Bruce A.Young
  • Bruce Lee
  • Bruce Willis
  • Cal Bellini
  • Chan
  • Charles Grodin
  • Chris Mitchum
  • Christian Roberts
  • Christopher Lambert
  • Chuck Norris
  • Clancy Brown
  • Clifton Jones
  • Courtney B. Vance
  • Dale Midkiff
  • Dan Aykroyd
  • Daniel Auteuil
  • Daniel Greene
  • Dave Tomas
  • David Carradine
  • David Soul
  • David Warbeck
  • Dean Jones
  • Dennis Hopper
  • Dennis Quaid
  • Dominique Pinon
  • Doug McClure
  • Douglas Barr
  • Elliott Gould
  • Eric Roberts
  • Fabio Testi
  • Franco Nero
  • Francois Leccia
  • Frank Sisto
  • Fritz Wepper
  • Gary Busey
  • Gary Lockwood
  • Geoffrey Rush
  • George DiCenzo
  • George Eastman
  • George Hamilton
  • George Hilton
  • Georges Beller
  • Gerald Ford
  • Gerard Depardieu
  • Gerard Rinaldi
  • Gerhard Lippert
  • Giuliano Gemma
  • Glen Campbell
  • Greg Evigan
  • Harrison Ford
  • Harry Northup
  • Hector Elizondo
  • Henry Silva
  • Ho Chung Tao
  • Horst Heuck
  • Ian McShane
  • Ivan Novak
  • Jacques Weber
  • James Belushi
  • James Caan
  • James Doohan
  • James Fox
  • James LeGros
  • James Remar
  • James Russo
  • Jamey Sheridan
  • Jay Leno
  • Jeff Bridges
  • Jeff Daniels
  • Jeff Goldblum
  • Jen Ko
  • Jess Harnell
  • Jim Cummings
  • Joachim Kemmer
  • Joe Morton
  • Joe Namath
  • Joe Piscopo
  • John Cleese
  • John Travolta
  • Jon Finch
  • Jon Fleck
  • Jon Fraser
  • Jon Kapelos
  • Jon Ritter
  • Jon Wayne
  • Jonathan Pryce
  • Joseph A. Ferraro
  • Karl Maka
  • Ken Wahl
  • Kent McCord
  • Kevin McNulty
  • Kim Tai Chong
  • Kris Kristofferson
  • Larry Hagman
  • Leon Rippy
  • Lewis Collins
  • Liam Neeson
  • Lieh Lo
  • Luc Merenda
  • Malcolm McDowell
  • Matt Heath
  • Matt Salinger
  • Maurizio Merli
  • Mel Gibson
  • Michael Caine
  • Michael Madsen
  • Michael Palin
  • Michael York
  • Michel Duchaussoy
  • Mickey Rooney
  • Miguel Ferrer
  • Miles O Keeffe
  • Mirko Kraljev
  • Nick Cassavetes
  • Nick Mancuso
  • Nick Nolte
  • Olivier de Funes
  • Patrick Dewaere
  • Patrick Kilpatrick
  • Paul Koslo
  • Peter Strauss
  • Pierre Brice
  • Raimund Harmstorf
  • Randy Quaid
  • Ray Wise
  • Reb Brown
  • Richard Benjamin
  • Richard Chamberlain
  • Richard Dimitri
  • Richard Jordan
  • Richard Libertini
  • Richard Narita
  • Rick Ducommun
  • Rick Overton
  • Robert Cait
  • Robert Desiderio
  • Robert Forster
  • Robert Morris
  • Robert Pine
  • Robert Wuhl
  • Ron Perlman
  • Roy Scheider
  • Rutger Hauer
  • Sergio Castellitto
  • Skip Ward
  • Spencer-Hill.de
  • Stanley Townsend
  • Stephen Collins
  • Stephen Lang
  • Steve Martin
  • Steve McQueen
  • Steven Keats
  • Sylvester Stallone
  • Ted Wass
  • Terence Hill
  • Terrence Mann
  • Th. Chong
  • Th. Danneberg
  • Time Winters
  • Timothy
  • Tomas Milian
  • Tommy Lee Jones
  • Tony Curtis
  • Tony Roberts
  • Tony Shalhoub
  • Udo Kier
  • Uwe Beyer
  • Vincent Pastore
  • Ward Bond
  • Werner Pochath
  • William H. Macy
  • William Holden
  • William Shatner
  • Wolf Muser

Synchronsprecher in weiteren Filmen

Neben den Filmen in denen Bud Spencer und Terence Hill gemeinsam vor der Kamera standen, war Thomas Danneberg auch in einigen Spencer/Hill Soloprojekten als Sprecher aktiv. So spricht er z.B. Marc Porel in Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel (mit Bud Spencer in der Hauptrolle). Darüber hinaus ist er in diversen weiteren Filmen zu hören. Hier die komplette Liste aller seiner Synchronsprechereinsätze:

Filme aus den Jahren 1960 bis 1969
1964: David und Lisa (Keir Dullea)
1964: Unter Geiern (Mirko Kraljev)
1965: Duell vor Sonnenuntergang (Terence Hill)
1966: Die Nibelungen I. Teil – Siegfried (Uwe Beyer)
1967: Django und die Bande der Gehenkten (Comedy-Fassung) (Terence Hill)
1969: Der blauäugige Bandit (Terence Hill)

Filme aus den Jahren 1970 bis 1979
1971: Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft (John Cleese)
1972: Auch die Engel essen Bohnen (Marcello Verziera)
1973: Sie nannten ihn Plattfuß (Adalberto Maria Merli)
1973: Sie nannten ihn Plattfuß (Adalberto Maria Merli)
1973: Mein Name ist Nobody (Terence Hill)
1974: California Kid (Nick Nolte)
1975: Nobody ist der Größte (Terence Hill)
1975: Welcome back, Kotter (John Travolta)
1975: Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel (Marc Porel)
1977: Die Tiefe (Nick Nolte)
1977: Marschier oder stirb (Terence Hill)
1977: Mr. Billion (Terence Hill)
1978: Starsky & Hutch (David Soul)
1979: 1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood (Dan Aykroyd)
1979: Kaktus Jack (Arnold Schwarzenegger)
1979: Die Bullen von Dallas (Nick Nolte)

Filme aus den Jahren 1980 bis 1989
1980: Der Supercop (Terence Hill)
1981: Nachtfalken (Sylvester Stallone)
1983: Stingray (Nick Mancuso)
1983: Keiner haut wie Don Camillo (Terence Hill)
1983: Under Fire (Nick Nolte)
1983: Ein Colt für alle Fälle (Douglas Barr)
1984: Die Aufsässigen (Nick Nolte)
1985: Hardcastle & McCormick (Daniel Hugh-Kelly)
1986: Zoff in Beverly Hills (Nick Nolte)
1987: Renegade (Terence Hill)
1987: Ausgelöscht (Nick Nolte)
1989: Das Bankentrio (Nick Nolte)
1989: Farewell to the King (Nick Nolte)
1989: New Yorker Geschichten (Nick Nolte)

Filme aus den Jahren 1990 bis 1999
1990: Everybody Wins (Nick Nolte)
1990: Tödliche Fragen (Nick Nolte)
1990: Und wieder 48 Stunden (Nick Nolte)
1991: Kap der Angst (Nick Nolte)
1991: Lucky Luke (Terence Hill)
1991: Herr der Gezeiten (Nick Nolte)
1992: Lorenzos Öl (Nick Nolte)
1992: Zwei Supertypen in Miami – Der Schatten des Ninja (Jeff Moldovan)
1992: Zwei Supertypen in Miami – Extralarge und die Indianer (Mark Madrid)
1994: Blue Chips (Nick Nolte)
1994: I Love Trouble – Nichts als Ärger (Nick Nolte)
1995: Stirb langsam: Jetzt erst recht (Bruce Willis)
1995: Diagnose: Mord (Barry Van Dyke)
1995: Jefferson in Paris (Nick Nolte)
1996: Schatten der Schuld (Nick Nolte)
1996: Virtual Weapon (Terence Hill)
1996: Nach eigenen Regeln (Nick Nolte)
1997: Der Gejagt (Nick Nolte)
1997: Liebesflüstern (Nick Nolte)
1998: Freeze – Alptraum Nachtwache (Nick Nolte)
1999: Breakfast of Champions (Nick Nolte)
1999: Simpatico (Nick Nolte)
1999-2018: Don Matteo (Terence Hill)

Filme aus den Jahren 2000 bis 2009
2000: The Golden Bowl (Nick Nolte)
2000: Trixie (Nick Nolte)
2001: Investigating Sex (Nick Nolte)
2001: Invader Zim (Sergeant Slab Rankle)
2002: Der Dieb von Monte Carlo (Nick Nolte)
2003: Hulk (Nick Nolte)
2004: Clean (Nick Nolte)
2004: Hotel Ruanda (Nick Nolte)
2006: Paris, je t’aime (Nick Nolte)
2006: Peaceful Warrior – Der Pfad des friedvollen Kriegers (Nick Nolte)
2007: Hairspray (John Travolta)
2008: Tropic Thunder (Nick Nolte)
2008: Doc West – Nobody (Terence Hill)
2008: Die Geheimnisse der Spiderwicks (Nick Nolte)
2008: Ein verhängnisvoller Sommer (Nick Nolte)
2004-2010: Shrek

Filme aus den Jahren 2010 bis 2019
2010: The Expendables (Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone)
2011: Arthur (Nick Nolte)
2012: The Expendables 2 (Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone)
2013: Anklage: Mord (Nick Nolte)
2013: Parker (Nick Nolte)
2013: Gangster Squad (Nick Nolte)
2013: Escape Plan (Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone)
2013: Ich – Einfach unverbesserlich 2 (Silas Ramspopo)
2014: The Expendables 3 (Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone)
2014: Baymax – Riesiges Robowabohu (Heathcliff)
2010-2018: Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel (Terence Hill)
2015: The Ridiculous 6 (Nick Nolte)
2015: Return to Sender (Nick Nolte)

Im Film The Expendables (2010) sprach er sowohl Sylvester Stallone als auch Arnold Schwarzenegger in derselben Szene.
Einige seiner Synchronisationen in teilweise großen Filmen könnt ihr im folgenden Video bestaunen.


Einsätze als Schauspieler

Auch vor der Kamera war Danneberg aktiv. Hier die Liste der Filme in denen er als Schauspieler zu sehen ist:

Filme aus den Jahren 1960 bis 1969
1963: Ferien wie noch nie
1963: Der Wind in den Bäumen
1963: Die Villa am Teufelssee
1964: Das Pilzgericht
1964: Verdammt zur Sünde
1964: Das Blaue vom Himmel
1965: Der Fall Michael Reiber
1967: Die Blaue Hand
1968: Heimlichkeiten
1968: Im Banne des Unheimlichen
1969: Dr. med. Fabian – Lachen ist die beste Medizin

Filme aus den Jahren 1970 bis 1979
1970: Die liebestollen Baronessen
1971: Algebra um acht
1972: Gelobt sei, was hart macht
1978: Orgie des Todes

Filme aus den Jahren 1980 bis 1989
1984: Geheimcode Wildgänse
1985: Kommando Leopard
1988: Der Commander

Filme aus den Jahren 2000 bis 2009
2007: Jack Keane


Arbeiten als Synchronregisseur und Dialogbuchautor

1979: Van der Valk
1991: Die Schöne und das Biest
1995: James-Bond – Goldeneye
1997: James-Bond – Der Morgen stirbt nie
1999: James-Bond – Die Welt ist nicht genug
2002: James-Bond – Stirb an einem anderen Tag


Was Thomas Danneberg für Terence Hill ist, war Wolfgang Hess für Bud Spencer. Er war die markante Stimme von Bud und synchonisiert ihn in 12 Spencer/Hill Filmen. Neben Hess wurde Bud Spencer noch von Arnold Marquis und Martin Hirthe synchronisiert.

Foto:By Helen Krüger (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons (de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Danneberg)