Yanti Somer

Yanti Somer ist eine finnischstämmige Schauspielerin und Model. Sie wurde am 29. Februar 1948 als Kirsti Elisa Somersalo in Helsinki, Uusimaa (Finnland) geboren. In ihrer Kinheit wurde sie nur Titti genannt.

Schauspielerin Yanti Somer
Yanti Somer in „Vier Fäuste für ein Halleluja“


Künstlername;Yanti Somer
Bürgerlicher Name:Kirsti Elisa Somersalo
Geburtsdatum:Sonntag, 29.02.1948
Aktuelles Alter:71 Jahre
Geburtsort:Helsinki, Uusimaa (Finnland)
Aktueller Wohnort:Italien
Sternzeichen:Fische
Augenfarbe:blau

Leben

Yanti wuchs in Helsinki auf. Ihre Eltern starben recht früh (ihr Vater als sie 16 Jahre alt war).
Ihre Karriere startete sie als Fotomodel in Finnland. Später zog sie nach Frankreich um auch hier als Model zu arbeiten. Ab diesem Zeitpunkt verwendetet sie nur noch ihren Künstlernamen Yanti, den sie von einem Fotografen in Paris erhielt. Es folgten in Frankreich die ersten Filmrollen. Anfang der 1970er Jahre verlegte Somer ihren Lebensmittelpunkt schließlich nach Italien.


Schauspiel-Karriere

Yanti war auch unter den ähnlichen  Pseudonymen Janti Somer und Yanti Sommer aktiv. Bis 1982 war sie in mehreren großen sowie kleinen Nebenrollen unter anderem in Science-Fiction-Filmen (Star Odyssey aus dem Jahr 1979) zu sehen, bevor sie sich aufgrund einer Schwangerschaft sowie der Eifersucht ihres Mannes aus dem Schauspielbusiness zurückzog.
Somer erhielt mehrere Angebote für Rollen in Erotikfilmen, welche sie jedoch stets ablehnte.


Spencer/Hill Filme mit Yanti Somer

Durch die Filme „Vier Fäuste für ein Halleluja“ (mit Bud Spencer und Terence Hill) und „Verflucht, verdammt und Halleluja“ (nur mit Terence Hill) erlange sie größere Bekanntheit.

Somer war in einem Film mit Bud Spencer und Terence Hill (als Duo) zu sehen:

1. Vier Fäuste für ein Halleluja | Name / Rolle im Film: Perla (Judy), die Farmerstochter


Filmografie

Yanti Somer Filmographie: Liste aller Filme in denen Yanti Somer mitgespielt hat:

Filme aus den Jahren 1960 bis 1969
1968: Katmandou
1968: Delphine
1969: Les coups pour rien

Filme aus den Jahren 1970 bis 1979
1968: Katmandou
1968: Delphine
1969: Les coups pour rien
1970: Was würden sie an meiner Stelle tun?
1970: Anita
1971: Vier Fäuste für ein Halleluja (Continuavano a chiamarlo Trinità)
1971: Per amore o per forza
1972: Verflucht, verdammt und Halleluja (E poi lo chiamarono il magnifico)
1972: Avanti, Avanti! (Avanti!)
1973: L’età di Cosimo de Medici
1974: Die Teufelsschlucht der wilden Wölfe (Il ritorno di Zanna Bianca)
1976: Cattivi pensieri – spencer-hill.de
1976: Genova a mano armata
1977: Anno zero – Guerra nello spazio
1978: The War of the Robots

Filme aus den Jahren 1980 bis 1989
1982: Monsignor



Bildquellen:Screenshots Szenen aus dem Film;