Riccardo Pizzuti

Riccardo Pizzuti ist ein italienischer Schauspieler und Stuntman. Er wurde am 28. Mai 1934 in Italien geboren. Zu seinem Geburtsort gibt es zwei unterschiedliche Aussagen von seriösen Quellen. Zum einen wäre das Cetraro (Region Kalabrien, Provinz Cosenza) und zum anderen Rom (Latium).
Riccardo ist der wohl berühmteste Nebendarsteller der Spencer-Hill Filme. Der Schauspieler lebt heute in Saint-Jean (Haute-Garonne) in der Nähe von Toulouse (Frankreich).

Riccardo Pizzuti in Vier Fäuste für ein Halleluja
Riccardo Pizzuti in Vier Fäuste für ein Halleluja

Riccardo Pizzuti

Zur Person

Bürgerlicher Name:Riccardo Pizzuti
Geburtsdatum:Montag, den 28.05.1934
Aktuelles Alter:83 Jahre
Geburtsort:Cetraro (Kalabrien) / Rom (Latium), Italien
Aktueller Wohnort:Saint-Jean (Haute-Garonne, Toulouse), Frankreich
Sternzeichen:Zwillinge
Körpergröße:1,93 m
Augenfarbe:blau, grau

Seit den 1960er Jahren ist Pizzuti als Stuntmen aktiv. Als das Genre der Italowestern aufkam, wurde er Mitglied im Stuntteam von Giorgio Ubaldi. Dadurch hatte er auch seinen ersten Einsatz in dem Spencer/Hill Western „Vier für ein Ave Maria“.
Riccardo war ebenfalls in Soloprojekten von Bud Spencer und Terence Hill zu sehen. Meist in Filmen mit Bud Spencer. Mit einer Rolle in „Verflucht, verdammt und Halleluja“ war er in nur einem Soloprojekt von Terence Hill zu sehen.

Riccardo spielt in seinen Filmen mit Terence Hill und Bud Spencer nahezu immer den Bösewicht oder Handlanger. Doch dies auf eine sehr sympathischen Art und Weise die ihn schließlich zu einem der beliebtesten Darsteller der Spencer/Hill Filme machte. In den meisten Filmen kassiert er Prügel und verliert dabei gerne mal Zähne ( bspw. in Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle und Zwei sind nicht zu bremsen) und ist meist das Opfer.

Weitere Namen

Riccardo Pizzuti wurde auch unter weiteren Pseudonymen bekannt. In seinen Rollen nutzte er meist folgende:

  • Rick Piper
  • Richard Stark
  • Silberlocke
  • Richard Pizzuti

Kritik

Riccardo äußerte in der Vergangenheit Kritik, da ihm seiner Meinung nach, zu wenig Ehre und Aufmerksamkeit für seine Verdienste in den Spencer Hill Filmen zugesprochen wurde. Er sei für viele der Gags und vor allem der zahlreichen Stunts der Ideengeber gewesen.
Zudem wurde Riccardo Pizzuti verdächtigt mit der Mafia und dem Drogenhandel in Verbindung zu stehen. Wegen dieser angeblichen Vergehen wurde er zu 3,5 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Dieses Fehlurteil bewog ihn dazu Italien für immer zu verlassen und nach Frankreich zu ziehen. In dieserZeit der Anklage hielt nach seinen Aussagen nur Enzo Barboni (Filmregisseur zahlreicher Filme) zu ihm.

Einfluss auf Erfolg der Spencer/Hill Filme

Es steht außer Frage, dass er die Spencer Hill Filme maßgeblich geprägt hat und zu einem der bekanntesten Gesichter der Bud Spencer und Terence Hill Filme zählt. Zusammen mit Kim Mc Kay aka Mullemaus, spielte er im Film „Zwei sind nicht zu bremsen“. Alle SpencerHill Filme in denen er mitwirkte siehe unten.

Darsteller Riccardo Pizzuti
Riccardo Pizzuti

Filme mit Riccardo Pizzuti

Riccardo Pizzuti wirkte in insgesamt 9 Filmen zusammen mit Bud Spencer und Terence Hill mit.

  1. Vier für ein Ave Maria | Name / Rolle im Film: Handlanger von Drake
  2. Die rechte und die linke Hand des Teufels | Name Rolle im Film: Jeff
  3. Vier Fäuste für ein Halleluja / Der Kleine und der müde Joe | Name / Rolle im Film: Banditenchef
  4. Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle | Name / Rolle im Film: Naso
  5. Zwei Missionare | Name / Rolle im Film: Handlanger von Mendez
  6. Zwei außer Rand und Band | Name / Rolle im Film: Handlanger von Fred Cline
  7. Zwei sind nicht zu bremsen | Name / Rolle im Film: Mancino
  8. Zwei Asse trumpfen auf | Name / Rolle im Film: Handlanger von Frisco Joe
  9. Zwei bärenstarke Typen | Name / Rolle im Film: Shifty Spider (Infido)

Signatur

Die Unterschrift / Autogramm von Riccardo Pizzuti.

Riccardo Pizzuti Autogramm Signatur Unterschrift
Riccardo Pizzuti Signatur


Bildquellen:Screenshots von original DVD/VHS Cover und Szenen aus dem Film, Szenen aus Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei außer Rand und Band;