Nobody ist der Größte

Nobody ist der Größte ist ein Solofilm von Terence Hill aus dem Jahr 1975. Bud Spencer spielt in diesem Film nicht mit.

Der Schriftzug / das Logo vom Terence Hill Film Nobody ist der Größte


Titel: Nobody ist der Größte
Original Titel: Un genio, due compari, un pollo
Erscheinungsjahr: 1975
Produktionsland: Deutschland, Italien, Frankreich
Originalsprache: Italienisch
Laufzeit: 119 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Genre: Western, Westernkomödie, Italowestern


Filmhandlung

Die Hauptcharaktere der Handlung sind der Revolverheld Nobody, sein Mitstreiter Lokomotive Bill und dessen Freundin Lucy und Major Cabot, der Kommandant des örtlichen Forts.

Zu Beginn des Films ist Nobody auf der Suche nach Doc Foster, einem Revolverhelden aus der Umgebung. Diesen macht er zielsicher ausfindig und macht ihn gleich mehrmals öffentlich zum Gespött. Kurz darauf trifft er auf Colonel Pembroke, welcher im Auftrag der Armee das lokale Fort aufsuchen sollte. Colonel Pembroke sollte nämlich sicherstellen, dass 300.000 Dollar den Indianer überreicht werden. Doch Pembroke wurde kurz vor der Ankunft im Fort ermordet.

Nobody startete daraufhin seinen eigenen Plan und schickte seinen Mitstreiter Bill und dessen Freundin Lucy zum Fort. Die beiden sollten sich als Colonel Pembroke und seine Tochter Clementine ausgeben. Doch die Maskerade flog schnell auf und die beiden landeten im Gefängnis des Forts. Das ist jedoch nicht das Ende des Planes gewesen. Nobody selbst, landete daraufhin selbst im Gefängnis, von wo aus er seinen Plan weiter ausführt.

Bedeckt von Goldstaub zog Nobody die Aufmerksamkeit des Majors auf sich. Dieser wollte daraufhin wissen, von wo dieser kam. Nobody erklärte ihm, dass die Indianer eine Goldmine hätten und diese Mine gegen fruchtbares Land tauschen wollten. Da die Indianer aber angeblich nur mit Colonel Pembroke verhandeln würden, schickte Major Cabot Bill, verkleidet als Colonel Pembroke, zu den Indianern. Erst nach der Übergabe des Ackerlandes stellte sich heraus, dass die Goldmine eine Finte war.

Durch eine weitere List schaffte es Nobody später auch noch, mit dem Geld zu entkommen. Major Cabot, Bill und Lucy nahmen die Verfolgung auf. Eisenbahnmitarbeiter überzeugten am Ende den Major, dass die drei Gesuchten bei einer Sprengung ums Leben kamen und das Geld für immer verloren war. Doch das waren sie nicht. Nobody enthüllt nun endlich seinen ganzen Plan und überreicht Bill das Geld für die Indianer.



Bildquellen:Screenshots Szenen aus dem Film, Screenshot von DVD;