Jerry Lester

Jerry Lester war ein US-Amerikanischer Schauspieler. Er wurde am 16.Februar 1910 in Chicago (Illinois, USA) geboren und starb am 23.März 1995 in Miami (Florida, USA). Er spielte in einem Bud Spencer und Terence Hill Film mit, nämlich im Jahr 1977 in „Zwei sind nicht zu bremsen“.

Jerry Lester in „Zwei sind nicht zu bremsen“

Biografie

Jerry Lester war ein amerikanischer Komiker, Sänger und Performer in Radio, Fernsehen und auf der Bühne, der als Moderator des Broadway Open House auf NBC die erste Spätabendsendung im Fernsehen moderierte, eine Varieté-artige Kombination aus Komödie und Musik, deren Erfolg das Potenzial des Spätabendfernsehens demonstrierte und zur Gründung der Tonight Show führte.

Sein Vater war Musikkritiker. Als Jugendlicher nahm Lester an Tanzwettbewerben teil und trat an verschiedenen Orten auf. Nach seinem Abschluss an der Northwestern University trat er landesweit in Musikhallen und Nachtclubs auf und trat später im Varieté, in mehreren Broadway-Musicals, darunter Beat the Band und Jackpot, und in den 1940er Jahren in Hollywood-Filmen auf, außerdem war er auch im Radio zu hören.

Im Jahr 1950 wurde er Gastgeber von Cavalcade of Stars im DuMont Television Network und löste damit Jack Carter ab. Nachdem die Zuschauer ihre Wertschätzung für Lesters Gastauftritt in einer frühen Fernseh-Talkshow bekundet hatten, lud NBC-Präsident Pat Weaver Lester ein, einer der Gastgeber des Broadway Open House zu sein, einer geplanten Late-Night-Show, deren Moderator, Don Hornsby, zwei Wochen vor der geplanten Premiere der Show verstarb. Lester verließ Cavalcade of Stars und Jackie Gleason wurde als sein Ersatz engagiert; die Show wurde bald in The Jackie Gleason Show umbenannt.

Das Broadway Open House ging im Mai 1950 auf Sendung, wobei Lester an drei Abenden in der Woche und Morey Amsterdam an zwei Abenden moderierte, wobei Lester bald zum alleinigen Moderator der Show wurde. Das Programm führte Steve Allen, Jack Paar und Johnny Carson ein und machte sie zu Stars, die dann alle die Tonight Shows moderierten. Es machte auch das Besetzungsmitglied Dagmar zum Star, die zu einer solchen Sensation wurde, dass sie Lester in den Schatten stellte und ihn dazu brachte, die Show im Mai 1951 zu verlassen.

Später in den 1950er Jahren trat Lester regelmäßig in der Spielshow Pantomime Quiz und in Varietéshows wie Saturday Night Dance Party und Cavalcade of Stars auf.

1959 zog er nach Los Angeles und wurde Gastgeber einer lokalen Late-Night-Comedy und musikalischen Varietéshow auf KTTV.

Lester kehrte in den 1960er Jahren wieder in den Vordergrund des Theaters zurück. Er spielte die Hauptrolle des Sklaven Pseudolus in der Straßenproduktion von A Funny Thing Happened on the Way to the Forum, ersetzte später Zero Mostel am Broadway und spielte 1969 Seabee in der Produktion von South Pacific.

1985 an Alzheimer erkrankt, zog er sich aus dem Showgeschäft zurück. Er starb 1995 in Miami, Florida. Sein Bruder war der Schauspieler und Komiker Buddy Lester.


Spencer/Hill Filme mit Jerry Lester

Er spielte in einem Film an der Seite von Bud Spencer und Terence Hill. Er verkörperte den (gespielt) blinden Vater von Johnny Firpo (Terence) und Charlie Firpo (Bud).

1. Zwei sind nicht zu bremsen | Name / Rolle im Film: Mike Firpo


Bildquellen:Screenshots von Szenen aus dem Film